Geigenbau ...

das Berufsbild ... Die Berufsbezeichnung Geigenbauer umfasst die Pflege, Wartung, Reparatur und Herstellung von Streich- instrumenten (neben der Violine auch die Viola, das Cello, den Kontrabass und andere Instrumente der Gambenfamilie). Streichbögen werden in der Regel nicht vom Geigenbauer, sondern vom Bogenmacher hergestellt. Die Instandsetzung liegt jedoch meistens in der Hand des Geigenbauers. Geigenbauer/in ist heute ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung des Geigenbauers erfolgt innerhalb einer dreijährigen Lehre bei einem Geigenbaumeister oder dreieinhalb Jahre lang in einer Berufsfachschule und schließt gewöhnlich mit der Gesellenprüfung ab. Geigenbaugesellen können sich zum Handwerksmeister und zum Diplom-Musikinstrumentenbauer qualifizieren.

Kontakt zum Fachgruppenleiter ...

Anschrift: Geigenbau GmbH Hermann Wörz Kreittmayrstr. 11 D - 80335 München Tel.: +49 (0)89 / 52 59 88 mailto: woerz-geigenbau@t-online.de web: www.woerz-geigenbau.de
Zur Mitgliederauflistung Die aktuelle Mitgliederliste für unsere Geigenbau- Betriebe finden sie hier    -> klick
Landesinnung Süd des bayerischen Musikinstrumentenhandwerks Rudolf-Diesel-Ring 1b D - 83607 Holzkirchen Tel.: +49 (0)8024 23 80
Datenschutz